Vivat GGREN!

Die philosophischen Fächer und ihre Abkürzungen gemäß der neuen "Studienordnung Magister Philosophie"



Quellen:
§ 15 der "Studienordnung für das Fach Philosophie als Haupt- und Nebenfach (Studienordnung Magister Philosophie)" vom 14. Februar 2000
und
§ 47 "Philosophie" der Zwischenprüfungsordnung der LMU für den Magisterstudiengang

Bei den Angaben zu vielen unserer Lehrveranstaltungen , wie auch bei nicht unzahlreichen der Eintragungen zu Lehrveranstaltungen im "kommentierten Vorlesungsverzeichnis Philosophie" finden sich Abkürzungen, die auf Fächer und Gebiete der Philosophie verweisen (z.B.: "GkTPh(Renaissance), NPh"). Das Dokument, das sie gerade lesen, informiert über die Auflösungen solcher Abkürzungen und die Zuordnung der Fächer und Gebiete der Philosophie der neuen Zwischenprüfungsordnung. Diese gilt für alle Atudienanfänger/innen in Philosophie ab Sommersemester 2000.


Inhalt:





Übersicht nach philosophischen Fächern gegliedert:

  1. Logik

    Abkürzung: L

  2. Kernfächer der theoretischen Philosophie

  3. Kernfächer der praktischen Philosophie

  4. Weitere Gebiete der Philosophie

  5. Geschichte und klassische Texte der Philosophie

    Abkürzung: GkTPh





Übersicht nach Alphabet der Abkürzungen:





Verantwortlich: Dr. Heinrich C. Kuhn (ua212ac@mail.lrz-muenchen.de)
Dokument erstellt: 1999-07-28
Dokument geändert:2001-10-18