Texturae sunt ambiguae

Einführung in das wissenschaftliche Informationswesen, insbesondere anhand von Gegenständen aus der Geistesgeschichte der Renaissance

Aufgaben zu Teil 3: Bibliothekarische Katalogisierung: Formalkatalogisierung

Kursleiter:
Dr. Heinrich C. Kuhn
Semester:
Wintersemester 2003/04
Stand:
2003-10-30


Aufgaben 02 bis 04 ( zu Kursteil 03 [Bibliothekarische Katalogisierung: Formalkatalogisierung] )

  1. Aufgabe 02 (gemeinsam)

    • Wir werden gemeinsam eine Anzahl von Retronkonversions-Aufnahmen (Übertragungen von Informationen zu verschiedenen Büchern von Karteikarten in die Katalogisierungsdatenbank)
      • mit der Karteikarte in der Hand
      • und den Aufnahmen in der Datenbank (Katalogisierungsart "R0") auf dem Bildschirm
      • und dem retrospektiv katalogisierten Buch daneben
      betrachten.
    • Wir werden dann überprüfen und diskutieren wie korrekt/unkorrekt die anhand der Karteikarten erstellten Titelaufnahmen sind.
    • Und dann diskutieren welche Folgen das Beobachtete für Recherchen in einer zumindest z.T. auf Retrokonversionsaufnahmen beruhenden Datenbank haben kann.
    • Ziel der Aufgabe: Einsicht in die mit Regelwerkswechseln und Retrokonversionen verbundenen Risiken und aus Retrokonversionen möglicherweise entstehenden Probleme: in Vorbereitung auf effizientere Suchen in gemischten und unvollkommenen Datenbeständen.
  2. Aufgabe 03

    • Bitte erstellen Sie auf Basis des Bestands unserer Bibliothek eine Liste mit 5 Büchern, wovon mindestens zwei ein Veröffentlichungsdatum zwischen 1993 und 2003 haben sollten und mindestens eines ein Veröffentlichungsdatum vor 1800.
    • Bitte recherchieren Sie in den nichtschweizer deutschsprachigen Verbünden (D, A, [nicht CH - wegen der Regelwerksänderungen dort]) und mindestens 3 nicht deutschsprachigen Quellen via KVK nach diesen Büchern. Bitte drucken Sie die Titelaufnahmen für die einzelnen Treffer (nicht nur die Kurztitellisten!) aus.
    • Bitte diskutieren Sie die Unterschiede in den gefundenen Titelaufnahmen.
    • zu bearbeiten bis: spätestens zum Colloquium am 2003-11-13
    • Gewicht der Aufgabe: einfach.
    • Ziel der Aufgabe: Einsicht in die Unterschiedlichkeit von Katalogisierungsregelwerken und in die Unterschiedlichkeit ihrer realen Anwendung; in Vorbereitung auf effizientere Suchen in gemischten Datenbeständen.
  3. Aufgabe 04

    • Bitte diskutieren Sie die folgenden Fragen:
      1. Welche Auswirkungen hätte für Ihre wissenschaftliche Alltags-Arbeit ein Umstieg von RAK-WB nach AACR2?
      2. Gibt es Punkte, bei denen Ihnen Änderungen in RAK-WB die wissenschaftliche Alltagsarbeit erleichtern würden? Wenn ja: welche?
      3. Gibt es Ihrer Ansicht nach ein ideales Katalogisierungswerk (soweit die Formalkatalogisierung betroffen ist)? Wenn "nein": warum nicht, wenn "ja": wie sähe es aus?
    • zu bearbeiten bis: spätestens zum Colloquium am 2003-11-13
    • Gewicht der Aufgabe: doppelt.
    • Ziel der Aufgabe: Zumindest teilweises Verständnis der Rationalität und Irrationalität von Katalogisierungsreglungen, Einssicht in Ihre Zwecke und Anwendungseinschränkungen, daraus resultierend Fähigkeit sich in "fremden" Regelwerken soweit zurechtzufinden, dass effizientere Suchen in nach "fremden" Regelwerken aufgebauten Datenbanken möglich sind.