Texturae sunt ambiguae

Einführung in das wissenschaftliche Informationswesen, insbesondere anhand von Gegenständen aus der Geistesgeschichte der Renaissance

Aufgaben zu Teil 5: Erfolgreicher Umgang mit Bibliothekskatalogen

Kursleiter:
Dr. Heinrich C. Kuhn
Semester:
Wintersemester 2003/04
Stand:
2003-12-04


Aufgaben 08 bis 10 (zu Kursteil 05 [Erfolgreicher Umgang mit Bibliothekskatalogen] )

  1. Aufgabe 08

    • Bitte finden Sie die Signatur für einen der folgenden Zeitschriftenbände in der Bayerischen Staatsbibliothek und in der UB München:
      • Historische Zeitschrift: Band 170 von 1950
      • den 1950er-Band der Zeitschrift der Deutschen Morgenländischen Gesellschaft
      • Journal of the Warburg and Courtauld Institutes: Bd. 60 von 1997
    • Bitte verwenden sie dabei jeweils alle folgenden Nachweisinstrumente zur Recherche:
    • Bitte dokumentieren Sie ihr jeweiliges Vorgehen und berichten Sie über Ihre Erfahrungen:
      1. Wie sind Sie jeweils vorgegangen?
      2. Haben Sie mit jedem der Nachweisinstrumente die gesuchte Information finden können?
      3. Wie leicht oder schwer war es jeweils?
      4. Wieviel Zeit haben Sie jeweils gebraucht, um die gesuchte Information zu finden (falls sie sie gefunden haben)?
      5. Aufgrund der gemachten Erfahrungen: welches scheint Ihnen der schnellste Weg um an die entsprechende Information zu kommen?
    • zu bearbeiten bis: spätestens zum Colloquium am 2003-12-18
    • Gewicht der Aufgabe: einfach.
    • Ziel der Aufgabe: Übung mit verschiedenen Nachweisinstrumenten für die Suche nach Zeitschriften-Titeln/Bänden, Fähigkeit zur Einschätzung von deren Stärken und Schwächen.
  2. Aufgabe 09

    • Bitte suchen Sie im OPAC des bayerischen Bibliotheksverbundes nach einem Werk der Sekundärliteratur zu einem Sie interessierenden Gebiet.
    • Bitte lassen sie sich das Werk in der Kategorienansicht anzeigen.
    • Bitte notieren Sie die Notationen, die Sie in den 700-er Kategorien finden
    • Bitte suchen Sie (einzeln und/oder kombiniert) nach weiteren Werken mit diesen Notationen
    • Bitte rufen Sie erneut das selbe Werk auf, von dem Sie ausgegangen sind.
    • Bitte suchen Sie nach anderen Werken, für die die selbe RSWK-Erschließung verwendet wurde.
    • Bitte diskutieren Sie die Tauglichkeit von Suchen über RSWK-Erschließung und über Notationen für die Gebiete über die das ausgewählte Werk handelt.
    • zu bearbeiten bis: spätestens zum Colloquium am 2003-12-18
    • Gewicht der Aufgabe: Doppelt.
    • Ziel der Aufgabe: Übung im Umgang mit Notationen für die Suche. Fähigkeit zu Einsicht in und Verwendung von einander ergänzenden Suchen unter Verwendung von Schlagworten und systematischen Notationen.
  3. Aufgabe 10