Auctor etiam inventor

Suchen, Finden, Gelesenwerden: Einführung in das wissenschaftliche Informationswesen und Arbeiten

Teil 3: Verfahren und Regeln der Sacherschließung

Kursleiter:
Dr. Heinrich C. Kuhn
Semester:
Sommersemester 2005
Das in diesem Dokument enthaltene wird verhandelt:
voraussichtl. 22. oder 23. KW 2005 (Sitzung 6 oder 7)

Hier wird es um Katalogisierungsaspekte gehen, durch die es möglich ist, Literatur zu einem bestimmten Gebiet/Gegenstand/Thema zu finden auch wenn man weder Urheber noch Titel der gesuchten Dokumente kennt.

Auch wenn's "Sacherschließung" heisst, geht es doch auch um die Ermöglicher der Suche nach Informationen zu Personen, Ereignissen, Prozessen, etc. .

Sacherschließung (d.i. die Beigabe von Informationen, die derlei Suchen ermöglichen) findet sich sowohl bei "normalen" Bibliothekskatalogen, als auch bei bibliographischen und anderen Datenbanken. In diesem Kursteil werden - da dies ausreichend erscheint, um in Grundgemeinsamkeiten und Vielfalt von Sacherschließungsweisen einzuführen - als Beispiele primär Sacherschließungsregelwerke für in Bibliotheken als Monographien i.w.S. beschriebene Dokumente angesprochen.


Übersicht:


Aufgaben zu diesem Kursteil

  1. Aufgabe 05

    • Bitte wählen Sie vier sie interessierende Bücher aus dem weiteren Umfeld der Geistesgeschichte und Philosophie der Renaissance (z.B. aus den Beständen der früheren Bibliothek des Seminars für Geistesgeschichte und Philosophie der Renaissance, die Sie im obersten Stockwerk der Bibliothek Theologie-Philosophie finden: aus den Signaturgruppen: IV wobei es sich um zwei Werke der Primärliteratur [Ziffernteil der Signatur beginnt mit 0] und zwei Werke der Sekundärliteratur [Ziffernteil der Signatur beginnt nicht mit 0] handeln sollte
    • Bitte wählen Sie zwei Bücher allgemeinerer Natur zur Geistesgeschichte der Renaissance (z.B. aus der der Signaturengruppe IVs der alten Seminarbibliothek, oder aus einer der Systemstellen "CE 5100" bis "CE 5300" aus den in der Bibliothek Theologie-Philosophie systematisch aufgestellten Büchern.
    • Bitte schlagen Sie für jedes dieser sechs Bücher eine Sacherschließung gemäß drei der folgenden Sacherschließungs-Systeme (einschlägige Links finden Sie in den oben) vor:
      • RSWK
      • Regensburger Verbundklassifikation
      • Dewey Decimal Classification (DDC)
      • Library of Congress Classification
      • Thesaurus GGRENir (Angabe der Ziffercodes und/oder deutscher Text reicht)
    • Bitte berichten und diskutieren Sie Ihre Ergebnisse
  2. Aufgabe 06

    • Bitte diskutieren Sie auf Basis der durch Lösung der vorigen Aufgabe gemachten Erfahrungen und auf Basis Ihrer allgemeineren Kenntnisse der drei gewählten Sacherschließungs-Systeme deren Tauglichkeit für die Erschließung eines spezialisierten Bibliotheksbestands
    • Bitte diskutieren Sie auf Basis der durch Lösung der vorigen Aufgabe gemachten Erfahrungen und auf Basis Ihrer allgemeineren Kenntnisse der drei gewählten Sacherschließungs-Systeme deren Tauglichkeit für die Erschließung von Aufsätzen in Zeitschriften und Festschriften
  3. Aufgabe 07

    • Bitte machen Sie Vorschläge für 1 bis 3 Themen oder Philosophen, zu denen in der Bibliothek Theologie-Philosophie durch die Bibliothek wandernd nach Beständen gesucht werden soll.
    • Bitte machen Sie Angaben zu Ihren Vermutungen dazu, an welchen Stellen der Aufstellung nach RVK sich diese Bestände wohl finden werden.
    • Bitte Suchen Sie zusätzlich im OPAC der UB München (via Titelstichwortsuche) nach Büchern, die über die von Ihnen ausgewählten Theman handeln, und die sich in der Bibliothek Theologie-Philosophie im systematisch aufgestellten Bereich befinden (Signatur-Angabe unter den Suchergebnissen beginnt mit "0100/").
    • Falls sich so zusätzliche Systemstellen ergeben: bitte notieren Sie diese.
    • Bitte suchen Sie die Bibliothek Theologie-Philosophie auf, bitte betrachten Sie, was sich an den entsprechenden Stellen in den Regalen findet.
    • Bitte bereichten Sie über Ihre Erfahrungen und Ergebnisse


Autor: Dr. Heinrich C. Kuhn (hck@lrz.uni-muenchen.de)
Dokument erstellt: 2005-05-20
Dokument geändert: 2005-05-20

Valid HTML 4.01!

Valid CSS!