etzung hck: WiSe 2016/2017: Kurs-Unterlagen Propaedeutikum
Sapientis regimen

Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten im Fach Philosophie

Kursunterlagen

Veranstaltungsleiter:
Dr. Heinrich C. Kuhn
Semester:
Wintersemester 2016/2017

Willkommen zum Kurs!

Nach reichlicher Überlegung, und nach Gesprächen, habe ich — in Anbetracht der Tatsache das in (quasi?) allen Propädeutika die Teilnehmerzahl im Laufe des Semesters deutlichst kleiner wird, und dass vielen Studiernden gegen Ende ihres BA-Studiums grundlegende und wichtige Fertigkeiten die in diesen Kursen vermittelt werden fehlen — beschlossen: Abweichend von der Übung voriger Jahre werde ich diesmal Themen nicht gemäß Abstimmungen der Teilnehmer/innen behandeln, sondern mit den Themen beginnen, die Fertigkeiten vermitteln, deren Fehlen erfahrungsgemäß zu beträchtlicher Irritation bei vielen Prüfer/inn/en führt.

Das - im Sinne der Prüfungs- und Studienordnung - erfolgreiche Besuchen dieses Kurses (oder anderes erfolgreiches Erarbeiten/Erlernen seiner Inhalte) wird nicht im Kurs selbst, sondern im Rahmen der Beurteilung des Essays zum "Lektürekurs Klassiker" (P 1.2) und durch andere Hausarbeiten, Essays, Referate im Laufe des Studiums "indirekt" nachgewiesen.

Die Unterlagen werden hier nach und nach zur Verfügung gestellt.

Für Anfragen stehe ich Ihnen unter hck@lrz.uni-muenchen.de zur Verfügung. (Wie schnell ich jeweils in der Lage sein wede, Ihnen zu antworten kann ich allerdings derzeit nicht voraussagen. Bitte stellen Sie — soweit möglich — Fragen die Sie haben direkt in er Veranstaltung.)

Zu fast jeder Sitzung gibt es ein oder mehrere Aufgaben. Zur Bearbeitung wird geraten. Zur Hilfe bei der Behebung von dabei etwaig auftretenden Problemen und für weitere Diskussionen, Vertiefungen, etc. gibt es eine Begleitveranstaltung zu deren Besuch Sie durchaus eingeladen sind.

Praktische Übungsbeispiele u.dgl. werden soweit möglich den von Ihnen gewählten "Lektürekursen 'Klassiker'" entnommen.

hck


Inhalte

  1. Sitzung 1 (2016-10-18):

    • Entfallen, da der Dozent krankgeschrieben war.
  2. Sitzung 2 (2016-10-25):

    • Begrüßung, Einführung in den Kurs, "Philosophieren und Nicht-Philosophieren …", Chancen und Risiken des Neuen, Wissenschaftlichkeit als Überprüftheit plus Überprüfbarkeit in einem Kontext von Überprüftheit und Überprüfbarkeit, … .
    • Corrolarium: dazu wie Wissenschaft im richtigen Leben (™?) funktioniert siehe auch http://electroncafe.wordpress.com/2011/05/04/scientific-process-rage/ (ist über naturwissenschaften, gilt aber mutatis mutandis auch für Geisteswissenschaften (inkl. Philosophie)).
    • Zur Milderung des Kulturschocks:
      Kurze Rede über die Unterschiede zwischen Schule und Hochschule:
      deutlich kürzer als die Rede die ich dazu im Wintersemester 2008/2009 gehalten habe
    • Zur Milderung des Kulturschocks:
      Warnung:
      Dieses Propädeutikum ist — hoffentlich — die langweiligste Veranstaltung, die Sie in ihrem ganzen Studium erleben werden. Aber nicht die Irrelevanteste. Die Propädeutika für den BA Philosophie gehören unter den unseren zu den Veranstaltungen mit dem erfahrungsgemäß höchsten Schwund an anwesenden Hörer/inne/n zwischen Anfang und Ende des Semesters. Die Nichtbeherrschung der in ihren Sitzungen behandelten Inhalte hingegen gehört zu den Hauptgründen warum mehr studentische Arbeiten als nötig schlechter al nötig ausfallen. Abweichend von der Übung voriger Jahre werde ich diesmal Themen nicht gemäß Abstimmungen der Teilnehmer/innen behandeln, sondern mit den Themen beginnen, die Fertigkeiten vermitteln, deren Fehlen erfahrungsgemäß zu beträchtlicher Irritation bei vielen Prüfer/inn/en führt. Das meiste von dem was hier unterrichtet wird müssen Sie für fast alles was Sie im Fach Philosophie tuen beherrschen, gleich wie Sie's hinbekommen es zu beherrschen.
    • Technische und andere Voraussetzungen:
      Was Sie benötigen (oder haben sollten) um die Übungsaufgaben für diesen Kurs bearbeiten zu können (und um schriftliche Unterlagen zu Referaten, Essays, &c. schreiben zu können)
      Dokument zu diesem Kursteil
    • Aufgaben zu diesem Kursteil
    • Typen (philosophischer) Literatur
      (Unterscheidungen: · Primärliteratur, · Sekundärliteratur, · Monographien, · Editionen (kritische und andere), · Übersetzungen, · Zeitschriftenaufsätze, · Aufsätze in Sammelbänden, · Lexikon-Artikel u.dgl., · Rezensionen, · Unikate-und-Quasiunikate-zum-Zeitpunkt-der-Entstehung: Handschriften, Archivalien, (und auch alte Drucke und Internetquellen))
      • Als Kontrast und in Ergänzung hierzu: Genres philosophischer Literatur (· Traktat, · Dialog, · Kommentar, · Kompendium, · Quæstio, · Essai, · Essay, · … ).
  3. Sitzung 3 (2016-11-08):

  4. Sitzung 4 (2016-11-15):

    • Suchen & Finden von Literatur
      • Erste Hauptgruppe des Themas "Suchen & Finden von Literatur" ist das suchen nach Selbständiger Literatur
      • Suchen & Finden von Literatur:
        Einschlägige Bibliotheken (lokal und national)
      • Suchen & Finden von Literatur:
        Suchen nach Monographien (und Umgang mit OPACs); Suchen nach Zeitschriften
        u.a..:
        • Das Ältere Bibliothekarische Regelwerk zum Verstecken von Büchern hierzulande: RAK ¶ und das neuere: RDA
        • Erwähnung andrer solcher Regelwerke
        • Lokalkataloge, Verbundkataloge, KVK
        • Suchen nach Büchern zu einem bestimmten Gegenstand: Schlagworte (und Kurzeinführung zu RSWK)
        • Suchen nach Büchern zu einem bestimmten Gegenstand: Systemstellen
        • Suchen nach Zeitschriften
      • Suchen & Finden von Literatur:
        Suchen am Regal: Die Aufstellung der Bücher in der Bibliothek Theologie-Philosophie
        (und RVK) : ein paar allgemeine Überlegungen und ein paar praktische Tipps.
      • Dokument zu diesem Kursteil
      • Zweite Hauptgruppe des Themas "Suchen & Finden von Literatur" ist das Suchen nach Unselbständiger Literatur
      • Suchen & Finden von Literatur:
        Suchen nach Zeitschriftenaufsätzen u.dgl. (mit Corrolar zu sonstigen Datenbanken)
  5. Sitzung 5 (2016-11-22):

    • Sitzung entfällt. Heute ausgefallenes wird nachgeholt.
  6. Sitzung 6 (2016-11-29):

    • Entscheidung über einen Besuchsversuch in der Bibliothek Theologie-Philosophie.

      Falls positive Entscheidung: Festlegung von 2 Lektürekursen für RVK-Systemstellen (1 historische, 1 systematische)
      • Einführung in die Sprachphilosophie (Austin & Searle) - Nida-Rümelin
      • Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten - Wehofsits
      • Hannah Arendt: Übungen im politischen Denken - Spiegel
      • Aristoteles: Nikomachische Ethik - Pfeiffer
      • Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften - Einführung und ausgewählte Probleme - Fischer
      • Platon: Politeia - Adamson
      • Immanuel Kant: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht - Binkelmann
      • Aristoteles: De Anima - Hansberger
      • René Descartes: Meditationen - von Pechmann
      • Kants Religionsschrift – ausgewählte Lehrstücke - Beck
      • John Stuart Mills "The Subjection of Women" - Gutwald
      • Christine de Pizan, Das Buch von der Stadt der Frauen - Kaiser
    • Suchen & Finden von Literatur:
      Dritte Hauptgruppe des Themas " Suchen & Finden von Literatur" :
      Suchen durch Nutzung von Zitationen
      Die beinhaltet (auch, aber auch nur auch):
      • Schneeballbibliographieren
        Behandlung mit Tafelanschrieb.
    • Ratschläge für das Schreiben von Essays, Seminararbeiten, Bachelorarbeiten etc.
      • Dokument zu diesem Kursteil
      • (Das Stellen einer Aufgabe zu diesem Kursteil scheint mir nicht sinnvoll: Sie werden (hoffentlich) durch Ihren Essay zum Lektürekurs Klassiker nachweisen dass Sie in der Lage sind eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben — zumindest in dem Grade in dem dies von Hauptfachstudierenden des ersten Semesters erwartet werden kann.)
  7. Sitzung 7 (2016-12-06):

    • Ratschläge für das Schreiben von Essays, Seminararbeiten, Bachelorarbeiten etc.
      (Fortsetzung)
      • Dokument zu diesem Kursteil
      • (Das Stellen einer Aufgabe zu diesem Kursteil scheint mir nicht sinnvoll: Sie werden (hoffentlich) durch Ihren Essay zum Lektürekurs Klassiker nachweisen dass Sie in der Lage sind eine wissenschaftliche Arbeit zu schreiben — zumindest in dem Grade in dem dies von Hauptfachstudierenden des ersten Semesters erwartet werden kann.)
    • Natürlichsprachliches Argumentieren
    • Beurteilung der Autorität von Literatur (inkl. Internetquellen) auf Gebieten auf denen man sich (noch nicht) auskennt
      Nota bene: Eine Aufgabe zu diesem Kursteil stelle ich nicht: die "Beurteilung der Autorität von Literatur (inkl. Internetquellen) auf Gebieten auf denen man sich (noch nicht) auskennt": das ist nichts was man irgendwannmal einfach kann, sondern eine Fertigkeit, die man durch tägliche Übung stets weiter ausbauen und verfeinern muss (oder zumindest sollte).
  8. Sitzung 8 (2016-12-13):

      • Nota bene: Bitte bringen Sie zu dieser Sitzung den Text mit, den sie in Ihrem "Lektürekurs 'Klassiker'" behandeln.
      • Philosophische (und auch philosophiehistorische) Lektüre philosophischer Texte: Teil 1: Gesichtspunkte für den Umgang mit Texten
      • Philosophische (und auch philosophiehistorische) Lektüre philosophischer Texte: Teil 2: Oberflächliche Lektüre von Texten
      • Rückblick auf das bisherige
        : die Themen, die ich unbedingt behandeln wollte: sind behandelt. Ab jetzt liegt die Wahl dessen was wir hier noch behandeln (in gewissen Grenzen) bei Ihnen.
      • Entscheidung über die Inhalte der Sitzungen 9 und 11
  9. Sitzung 9 (2016-12-20):

    • Identifikation von philosophischen Problemen, und der Umgang mit ihnen
    • Berufsperspektiven: Aspekte, Punkte, Beobachtungen, Ratschläge
      • Kenntnisse und Fähigkeiten die man in einem Philosophiestudium erwirbt:
        Kenntnisse ↔ Methoden ↔ Fähigkeiten/Fertigkeiten
  10. Sitzung 10 (2017-01-10):

    • Rechercheschulung durch die UB, dann Besuch der Bibliothek Theologie-Philosophie!
      : Start: 14h in Raum F 002 (Hauptgebäude, UB-Trakt! : → Lageplan)
  11. Sitzung 11 (2017-01-17):

    • exemplarische Textarbeit
      • anhand eines Ausschnitts aus einem englischsprachigen oder deutschsprachigen Text der systematischen Philosophie aus dem 20. Jahrhundert oder 21. Jahrhundert, unter Vermeidung von in den Lektürekursen 'Klassiker' zugrundefgelegten Texte.
      • Text(ausschnitt) wird vom Dozenten in der Sitzung via Overhead-Projektor an die Wand geworfen
  12. Sitzung 12 (2017-01-24):

    Die Sitzung musste wegen der Sperrung des Hauptgebäudes nach dem Stromausfall leider entfallen.

  13. Sitzung 13 (2017-01-31):

    • Besprechung zu Lektürekursessays
      • Dies wird mündlich, mit Tafelbenutzung erfolgen: auf Basis der Ihnen (hoffentlich) bis dann vorliegenden Informationen zu den Anforderungen für Ihren jeweiligen Lektürekursessay.
        • Einführung in die Sprachphilosophie - Nida-Rümelin
        • Immanuel Kant: Grundlegung zur Metaphysik der Sitten - Wehofsits
        • Hannah Arendt: Übungen im politischen Denken - Spiegel
        • Aristoteles: Nikomachische Ethik - Pfeiffer
        • Hegels Enzyklopädie der philosophischen Wissenschaften - Einführung und ausgewählte Probleme - Fischer
        • Platon: Politeia - Adamson
        • Immanuel Kant: Anthropologie in pragmatischer Hinsicht - Binkelmann
        • Aristoteles: De Anima - Hansberger
        • René Descartes: Meditationen - von Pechmann
        • Kants Religionsschrift – ausgewählte Lehrstücke - Beck
        • John Stuart Mills "The Subjection of Women" - Gutwald
        • Christine de Pizan, Das Buch von der Stadt der Frauen - Kaiser
  14. Sitzung 14 (2017-02-07):

    • Abschluss-Sitzung
      • Nachzutragendes
      • Zuverbesserndes
      • Abzuschaffendes
      • Beizubehaltendes
      • Sonstiges
  15. Semesterferien [:-)]

In diesem Kurs nicht behandeltes, das in vorigen Semestern behandelt wurde:


Kursunterlagen ähnlicher Kurse früherer Semester

Die Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten im Fach Philosophie im BA-Studiengang halte ich im Wintersemester 2016/2017 zum achten Mal - und zum fünften Mal gemäß der veränderten Studienordnung. Aber ich habe bereits früher zu ähnlichen Themen (meist für fortgeschrittenere Studierende) Kurse abgehalten, und zu einigen davon gibt es ebenfalls Kursunterlagen, die zwar nicht auf dem neuesten Stand sind, aber dafür zu einigen Themen ausführlicher, und zum Teil auch Themen behandeln, die aus Zeitgründen in dieser Einführung nicht behandelt werden können. Daher im folgenden Links auf selbige Kursunterlagen:





Autor: Dr. Heinrich C. Kuhn (hck@lrz.uni-muenchen.de)
Dokument erstellt: 2016-08-17
Dokument geändert: 2017-01-31

Valid HTML 4.01!

Valid CSS!