Welcome, Guest. Please Login.
Web4Ren Forum (W4RF): Many sorts of information of potential relevance to those interested in Renaissance Intellectual History
19.11.2018 at 02:49:02
News: 2018-01-08: Back to normal.
Not exactly news: You are cordially invited to read, to register (if you've not already done so), to post ... .

Pages: 1
Leipzig 2008: Kunst im Gebrauch (Read 1757 times)
hck
ModeratorAndAdmin
***




Posts: 5642
Gender: male
Leipzig 2008: Kunst im Gebrauch
05.06.2008 at 16:15:35
 
I received via H-HRE this CFP for a Leipzig conference which is not about intellectual history,  but which nevertheless might be of interest to some of the readers of this forum:
Quote:
CALL FOR PAPERS
(Bewerbungsschluss: 15. Juli 2008)

5. Internationales Leipziger Renaissance-Kolloquium
18.-19. November 2008

Kunst der europäischen Renaissance im Gebrauch

Seit seiner Gründung im Jahre 2000 hat sich das Internationale Leipziger
Renaissance-Kolloquium als Forum zur Diskussion aktueller Forschungen
insbesondere unter Nachwuchswissenschaftlern etabliert. Das fünfte
Kolloquium, das am 18. und 19. November 2008 am Institut für
Kunstgeschichte der Universität Leipzig stattfindet, wird die Kunst der
europäischen Renaissance im Gebrauch erörtern.

Dabei ist nicht an eine thematische Eingrenzung oder ein methodisches
Apriori gedacht. Vielmehr soll eine Vielfalt möglicher Objekte unter einer
verbindenden Fragestellung betrachtet werden: Mit „Gebrauch" ist der
anwendungsorientiertere Pol des Funktionsbegriffs angesprochen, der entgegen der
theoretisch-intentionalen „Zweckbestimmung" ein Werk in seinem tatsächlichen
sozialen, d.h. lebenspraktischen Nutzungszusammenhängen verortet. Neben den
Gattungen Architektur, Malerei und Skulptur sollen unter dieser Prämisse auch
Gegenstände der angewandten oder ephemeren, anlassgebundenen Kunst in den Blick
genommen werden. Gesucht werden Beiträge, die, vom Kunstwerk als Realie
ausgehend, sowohl seine ursprüngliche ‚physische' Kontextualisierung (wie sie
sich z. B. in Verhaltensweisen, Gesten, Gebärden manifestiert) als auch seine
jeweils zeitbedingten Nutzungsänderungen reflektieren.

Die Vorträge (max. 25 min.) können in jeder der fünf offiziellen
Kongresssprachen gehalten werden. Vorschläge in Form eines einseitigen
Exposés senden Sie bitte in dreifacher Ausfertigung ohne namentliche
Kennzeichnung bis zum 15. Juli 2008 an

Dr. Nadja Horsch
Universität Leipzig
Institut für Kunstgeschichte
Dittrichring 18-20
D-04109 Leipzig

Fax: 0341-9735559
e-mail: horsch@rz.uni-leipzig.de

Allgemeine Auskünfte erteilt das Sekretariat des Instituts für
Kunstgeschichte; wenden Sie sich bitte an Frau Schumann, Tel. +49
(0)341-9735550, wochentäglich
zwischen 9.00 und 16.00 Uhr.
Back to top
 
 

for contact information etc. concerning hck (Heinrich C. Kuhn): see http://www.phil-hum-ren.uni-muenchen.de/php/Kuhn/
Email   IP Logged
Pages: 1