Bibliotheksrelevantes

[Vignette "Bibliothekswesen"]

Stand: 21. Mai 1997, Autor: Heinrich C. Kuhn


Hier finden Sie Informationen zu:




Sie können von hier aus gehen: zum Anfang dieses Dokuments , zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments , zu Links zu WebPages von potentiellen Interesse für Bibliotheken , zur HomePage der Generalverwaltung , und zur Beschreibung des WWW-Angebots der Generalverwaltung

eMail-Listen

Im deutschen Sprachraum sind derzeit die beiden folgenden Listen von besonderem Interesse:

LIB-L:
Diskutiert allgemeine bibliotheksrelevante Fragen. Teilnehmer vornehmlich aus dem deutschen Sprachrraum. Geeignet für schnelle Hilfe von Kollegen zu allgemeinen Problemen, die nichts mit Internet zu tun haben. Subscription: durch senden einer eMail an maiser@ub.uni- dortmund.de die als einzigen Text Subscribe LIB-L <Benutzernamen: z.B. Heinrich C. Kuhn> enthält. Zu erwarten sind derzeit ca. 2 Mails pro Tag.

INETBIB:
Diskutiert Fragen, die mit der Nutzung des Internet durch Bibliotheken und Bibliothekar/innen und dem Verhältnis zwischen Internet und Bibliotheken zu tun haben. Teilnehmer vornehmlich aus dem deutschen Sprachrraum. Auch geeignet für schnelle Hilfe von Kollegen zu Problemen, die mit Internet zu tun haben. Subscription: durch senden einer eMail an maiser@ub.uni-dortmund.de die als einzigen Text Subscribe INETBIB <Benutzernamen: z.B. Heinrich C. Kuhn> enthält. Zu erwarten sind derzeit ca. 7 Mails pro Tag.
Es gibt ein Archiv der Mails an INETBIB . Zudem gibt es noch ein ("inoffizielles") Archiv dieser Liste mit älteren und mittelalten Mails (Test 25.9.95: bis zurück zum 25.4.95).

Von Interesse könnten auch die beiden Listen sein, die sich mit den beiden hauptsächlich in den Bibliotheken der Max-Planck-Gesellschaft eingesetzten Bibliotheks-EDV-Produkten beschäftigen, Allegro und BIS-Lok:

Allegro
Diskutiert Probleme mit dem Einsatz von Allegro. Mailfrequenz: wechselnd, derzeit um ca. 10 Mails am Tag, Tendenz nach meinem Eindruck steigend. Dies ist eine Liste, die zunächst auf einem Server eines Max-Planck- Instituts (Max- Planck-Institut für Mathematik, Bonn) lag und Ende Juli/AnfangAugust 1996 zur TU Braunschweig umgezogen ist.. Subskription durch Schicken einer eMail an maiser@buch.biblio.etc.tu-bs.de die als einzigen Text Subscribe allegro <Benutzernamen: z.B. Heinrich C. Kuhn> enthält. Mails an die Listenteilnehmer/innen sind an allegro@buch.biblio.etc.tu-bs.de zu schicken.
Nota bene: Wenn Sie sich fuer Allegro interessieren dürften Sie auch die neueren allegro-news interessieren.

bislok
Diskutiert Probleme mit dem Einsatz von BIS-Lok. Ich bin selbst noch zu kurz subskribiert, um eine Abschätzung über die durchschnittlich pro Tag zu erwartenden Mails abgeben zu können. Subskription durch Schicken einer eMail an listproc@uni- konstanz.de die als einzigen Text Subscribe bislok <Benutzernamen: z.B. Heinrich C. Kuhn> enthält.

bislokus
Diskutiert Probleme mit dem Einsatz von BIS-Lok in Bibliotheken der Max-Planck-Gesellschaft. Nähere Informationen können vom Moderartor der Liste, Dr. Frank Halisch ( halisch@mpipf- muenchen.mpg.de ) erfragt werden.

Englischsprachig, aber durchaus interessant:

Web4Lib
Diskutiert Gegenstände, die mit der Verwendung des World Wide Web durch Bibliotheken zu tun haben. Hier werden zudem nicht unhäufig neue WebPages von Bibliotheken angekündigt, HTML- Probleme diskutiert und allgemeine Aspekte des Internet aus Bibliothekssicht besprochen. Teilnehmertkreis: weltweit. Zu erwarten derzeit rund 15 Mails pro Tag. Die Liste ist seit ca. Anfang 1995 zumindest formal moderiert: Subskription daher durch senden einer kurzen eMail, die um Aufnahme in die Liste bittet an den Web4Lib Moderator : listcheck@library.berkeley.edu . Die Bitte um Aufnahme sollte höflich sein, und in englischer Sprache.
Web4Lib hat eine "Homepage" mit Links auf ein Archiv der Mails an Web4Lib

SERIALST
Diskutiert unterschiedlichste Probleme, die mit der bibliothekarischen "Behandlung" von Periodica zusammenhängen. Teilnehmerkreis: weltweit. Das Mail-Aufkommen ist sehr unterschiedlich; im Schnitt sind derzeit ca. 10 Mails pro Tag zu erwarten, doch gab es 1995 auch Wochen (fast) ohne Mails von dieser Liste. Subscription: durch Senden einer eMail an listserv@uvmvm.uvm.edu die als einzigen Text subscribe SERIALST <Benutzernamen: z.B. Heinrich C. Kuhn> enthält. (Acknowledgement)
(Diese Liste wird auch in einer eigenen WebPage beschrieben.)

Ich habe mir im Laufe der Zeit noch einige andere derartige (vornehmlich englischsprachige) Listen angesehen. Soweit ich derzeit erkennen kann, sind die hier erwähnten aber diejenigen, die am häufigsten interessante Themen bringen.

Das Angebot an Listen ändert sich ständig: Es ist daher empfehlenswert, von Zeit zu Zeit neu das Netz zu durchsuchen. Einige Server haben "Lists of Lists".
Beispiele:

Neue Bibliotheksrelevante Listen werden aber auch mit recht hoher Wahrschienlichkeit in einer der drei oben erwähnten Listen (InetBib, LIB-L, Web4Lib) ihren Eintrag finden.

Für Hinweise auf andere derartige interessante Listen, auf die ich hier verweisen sollte, bin ich natürlich stets dankbar!

Minerva liest

Einen Sonderfall stellt Minerva liest da: Es ist eine moderierte Liste nur für Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen der Max- Planck-Gesellschaft. Eingehende Post wird durch mich schnellstmöglich an alle Bibliotheken und Informationsvermittlungsstellen der Max-Planck-Gesellschaft und die dort Beschäftigten verteilt - sofern sie über eMail erreichbar sind, und mir dies bekannt ist.

Es gibt ein (mit rund 30kB recht umfangreiches) Archiv der bisherigen Mailings (leicht gekürzt, eingeschränkter Zugang!).

Adresse für alle Mailings, Anfragen etc. zu Minerva liest ist: hck@ipp-garching.mpg.de bzw. kuhn@mpg- gv.mpg.de.




Sie können von hier aus gehen: zum Anfang dieses Dokuments , zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments , zu Links zu WebPages von potentiellen Interesse für Bibliotheken , zur HomePage der Generalverwaltung , und zur Beschreibung des WWW-Angebots der Generalverwaltung


Newsgroups

Newsgroups verlangen nicht, daß diejenigen, die sie lesen wollen, oder durch eigene "Postings" daran teilnehmen wollen, irgendwohin auch nur eine Subskripitionsmeldung schicken müssen. Um an ihnen zu partizipieren benötigt man nur ein Leseprogramm (Newsreader). Bislang kenne ich noch keins, daß ich rückhaltlos empfehlen könnte. Und alle die ich kenne, funktionieren erträglich gut. Vertrauen Sie auch hier den Empfehlungen Ihres Rechenzentrums.

Der von mir derzeit verwendete Server für News kann auch von Ihnen ohne spezielle Registrierung genutzt werden. Die Adresse ist: newsserv.ipp- garching.mpg.de (Numerisch: 130.183.1.21).

Soweit mir erkennbar gibt es derzeit nur zwei bibliotheksspezifische Newsgroups:

comp.internet.library
Beschäftigt sich mit allen Fragen, die sowohl Internet, als auch Bibliotheken betreffen. Derzeit ca. 5 neue Postings pro Tag. (Die Probleme mit dem "Durchsickern" der Postings nach (Süd-)Deutschland sind seit ca. 24. März 1996 dank Yoshiyasu Takefui in Japan zumindest teilweise bereinigt.) Der Teilnehmerkreis ist anscheinend zumindest was die aktiven Teilnehmer betrifft fast ausschließlich US-amerikanisch, was sich auch in den behandelten Themen niederschlägt.

soc.libraries.talk
Beschäftigt sich mit allen Fragen, die Bibliotheken und ihre Nutzer betreffen. Technische Probleme und Internet-Fragen werden jedoch weniger hier, als in comp.internet.libraries (s.o.) behandelt. Derzeit ca. 5-10 neue Postings pro Tag. Der Teilnehmerkreis ist anscheinend zumindest was die aktiven Teilnehmer betrifft fast ausschließlich US-amerikanisch, was sich auch in den behandelten Themen sehr deutlich niederschlägt. Meist mehr für einen "Blick über den Zaun" geeignet, als um Antworten auf eigene Probleme zu finden.

Andere:
Für Hinweise auf andere derartige interessante Listen, auf die ich hier verweisen sollte, bin ich natürlich stets dankbar!

<



Sie können von hier aus gehen: zum Anfang dieses Dokuments , zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments , zu Links zu WebPages von potentiellen Interesse für Bibliotheken , zur HomePage der Generalverwaltung , und zur Beschreibung des WWW-Angebots der Generalverwaltung


Bibliotheksrelevante WWW-Pages und Gopher

Es gibt inzwischen eine beträchtliche Anzahl von WebPages, die bibliotheksspezifische Informationen enthalten:

Was hier folgt ist nur eine Auswahl dessen, was ich für besonders interessant und/oder gut halte.

<



Sie können von hier aus gehen: zum Anfang dieses Dokuments , zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments , zu Links zu WebPages von potentiellen Interesse für Bibliotheken , zur HomePage der Generalverwaltung , und zur Beschreibung des WWW-Angebots der Generalverwaltung


(Abschnitt gelöscht 2002-10-08 um potentielle Irritationen zu vermeiden)




(Abschnitt gelöscht 2002-10-08 um potentielle Irritationen zu vermeiden)


Sonstiges

Bereits 1994 fand eine Internet-Schulung für Bibliotheken in der Generalverwaltung statt.

(Weiteres gelöscht 2002-10-08 um potentielle Irritationen zu vermeiden.)

Es gibt auch (deutschsprachige) Vorschläge für den Gebrauch von HTML (HTML Style Guide; längeres Dokument: 33k!)

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie ( BMBF ) hat ebenfalls ein WWW-Angebot.


Sie können von hier aus zum Anfang und zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments gehen.




Danksagungen


Herrn Dr. Walter Werkmeister von der Universitätsbibliothek Tübingen danke ich für seinen Hinweis auf die Listserv-Liste SERIALST!
(Zurück zum Text)

Herrn Alexander Moench von der Universität Köln danke ich für seinen Hinweis auf seine Zusammenstellung bibliotheksrelevanter Links!
(Zurück zum Text)

p>



Sie können von hier aus gehen: zum Anfang dieses Dokuments , zur Inhaltsübersicht dieses Dokuments , zu Links zu WebPages von potentiellen Interesse für Bibliotheken , zur HomePage der Generalverwaltung , zur Homepage der Bibliotheksbetreuung , und zur Beschreibung des WWW-Angebots der Generalverwaltung